Brand in Zuckerfabrik Leopoldsdorf

Am Sonntag dem 11. September 2011 gab es für die Feuerwehren im Gebiet von
Leopoldsdorf/ Marchfeld - Alarmstufe B4. In der Agrana Zuckerfabrik in Leopoldsdorf
brach ein Großbrand aus. Bereits von weitem war eine Rauchsäule sichtbar.
Auf Grund eines Ausfalles der Steuerung, kam es in der Halle mit der Trocknungsanlage
zu einem Brand. Durch den raschen Einsatz der alarmierten Feuerwehren konnte der Brand
unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung verhindert werden. Im Bereich des Brandes
wurde die Dachhaut des Gebäudes zerstört. Beschädigt wurde außerdem die Trocknung C
sowie diverse elektrische Antriebe und Förderbänder. Unter schwerem Atemschutz und mit
Hilfe von Drehleitern und Wasserwerfern wurden die Löscharbeiten durchgeführt.
Auch eine Wärmebildkamera kam zum Einsatz um den Brandherd zu lokalisieren und eine
sich im Gebäude befindliche Acetylenflasche zu überwachen. In Zusammenarbeit mit
der Firmenleitung leitete Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Ing. Georg Schicker den
Löscheinsatz. 204 Feuerwehrleute von 17 Feuerwehren standen mehrere Stunden im Einsatz.
Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Die Zuckerproduktion kann trotzdem
weitergeführt werden und wird so schnell wie möglich wieder in Betrieb gehen.
Quelle: AFK Groß-Enzersdorf

IMG_1

IMG_2

IMG_3

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb am 20. Mai 2017 startet in:

Abschnittsfeuerwehrtag am 21. Mai 2017