Unterabschnittsübung in Haringsee am 28. 10. 2011

 
   Unfall zwischen einem LKW Zug und 3 PKW

 
Ein überaus spektakuläres Übungsszenario galt es für die Einsatzkräfte von Feuerwehr und den Johannitern in Haringsee zu bewältigen. Im Ortsgebiet von Haringsee stießen ein Lastwagenzug und 3 PKW zusammen. Der Fahrer des Lastkraftwagens wurde dabei schwer verletzt und wurde aus dem Fahrerhaus befreit werden. Aus einem Pkw der unter den Lastwagenanhänger gefahren ist musste der bewusstlose schwer verletzte Fahrer und ein leicht verletztes Kind befreit werden. Ein PKW kam in einem Windschutzgürtel auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand. Aus diesem Fahrzeug galt es ebenfalls eine Person zu retten. 
    
Der dritte Personenwagen kam auf dem Dach zum Liegen wobei der Fahrer aus dem Wagen geschleudert und unter dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Auch dieser musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Haringsee, Straudorf, Fuchsenbigl, Breitstetten und Leopoldsdorf sowie die Sanitäter der Johanniter Unfallhilfe aus Orth an der Donau hatten alle Hände voll zu tun, um die verletzten Personen rasch aber schonend zu retten und fachgerecht zu Versorgen.
  

IMG_5910

IMG_5948

IMG_5954

IMG_5990

Im Anschluss wurde von den Mitgliedern der FF Leopoldsdorf der Löscheinsatz eines
Fahrzeugbrandes mit der Poly-Löschanlage vorgeführt. Mit der Wärmebildkamera der FF Probstdorf
konnten die dabei entstehenden Temperaturen beobachtet werden.

IMG_6056

IMG_6058

IMG_6059

Die gemeinsamen Übungen der Einsatzorganisationen sichern die gute Zusammenarbeit im Einsatzfall.

Übungsausarbeitung: HFM Hlavac Andreas, FF Haringsee

Übungsleitung: BI Prager Dietmar, FF Haringsee

Übungsüberwachung: BR Leopold Brandstetter, HBI Gerhard Werther, HBI Martin Krenn

Insgesamt waren an der Übung 5 Feuerwehren mit 37 Mitgliedern sowie die Rettungsstelle
der Johanniter mit 3 Mann an der Übung beteiligt.

Quelle: AFKDO Groß-Enzersdorf

 

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb am 20. Mai 2017 startet in:

Abschnittsfeuerwehrtag am 21. Mai 2017