Nächtlicher Flurbrand am 13. April 2020 in Breitstetten

Am 13. April 2020 um 01:05 Uhr wurde die FF Breitsteten von der Bereichsalarmzentrale zu einem Flurbrand in Breitstetten, An der Schwemme alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war ein Anwohner der auch die Feuerwehr alarmierte bereits mit Löscharbeiten mit seinem Gartenschlauch beschäftigt.

IMG 5885 Kopie

Der Brand wurde von der Feuerwehr mittels eines C-Rohres gelöscht.  Zusätzlich wurde die Wasserversorgung für das eingesetzte Tanklöschfahrzeuge mittels Tragkraftspritze von einem Löschbrunnen sichergestellt. Um 02:30 Uhr konnte die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und entsprechend der Dienstanweisung wegen der Coronapandemie die Einsatzfahrzeuge und Geräte desinfizieren.

Die FF Breitstetten war mit 2 Fahrzeugen und 9 Mann, die anwesende Polizei mit 1 Fahrzeug und 2 Mann im Einsatz.

 

 

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb am 20. Mai 2017 startet in:

Abschnittsfeuerwehrtag am 21. Mai 2017